Icon--AD-black-48x48Icon--address-consumer-data-black-48x48Icon--appointment-black-48x48Icon--back-left-black-48x48Icon--calendar-black-48x48Icon--Checkbox-checkIcon--clock-black-48x48Icon--close-black-48x48Icon--compare-black-48x48Icon--confirmation-black-48x48Icon--dealer-details-black-48x48Icon--delete-black-48x48Icon--delivery-black-48x48Icon--down-black-48x48Icon--download-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--externallink-black-48x48Icon-Filledforward-right_adjustedIcon--grid-view-black-48x48IC-logoutIC-upIcon--info-i-black-48x48Icon--Less-minimize-black-48x48Icon-FilledIcon--List-Check-blackIcon--List-Cross-blackIcon--list-view-mobile-black-48x48Icon--list-view-black-48x48Icon--More-Maximize-black-48x48Icon--my-product-black-48x48Icon--newsletter-black-48x48Icon--payment-black-48x48Icon--print-black-48x48Icon--promotion-black-48x48Icon--registration-black-48x48Icon--Reset-black-48x48share-circle1Icon--share-black-48x48Icon--shopping-cart-black-48x48Icon--start-play-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--summary-black-48x48tumblrIcon-FilledvineIc-OverlayAlertwhishlist
Bosch Security and Safety Systems Germany
MIC-IP-Kameras
Videosysteme

MIC-IP-Kameras

Für extreme Anforderungen

Videoanalyse mit robustem Design

Das wahre Potenzial der MIC IP-Kameras ergibt sich aus der Fusion von robustem Design mit integrierter Intelligent Video Analytics, die speziell für den Einsatz in anspruchsvollster Umgebung entwickelt wurde.

Extrem robuste Kameras

Inhalt

Eine Videoüberwachung muss rund um die Uhr in Betrieb sein, und dies auch bei schwierigsten Verhältnissen. Aus diesem Grund hat Bosch die Weiterentwicklung der äußerst robusten beweglichen Kameras der MIC IP-Reihe vorangetrieben. MIC IP-Kameras wurden speziell für den Einsatz unter extremen Betriebsbedingungen ausgelegt.

So widersteht das massive Metallgehäuse der MIC IP starlight 7000i und MIC IP fusion 9000i auch schwierigsten Witterungseinflüssen – Starkwinde, Regen, Nebel, Staub und 100 %-Luftfeuchtigkeit (UL Type 6P und IP68), Temperaturen von -40 ℃ bis +65 ℃, extreme Vibrationen (IEC60068) und hohe Belastungen (IK10). Die überragende Metallurgie und Oberflächengüte bieten unübertroffenen Schutz gegen Korrosion, sodass die Kamera den ASTM B117-Standard für Korrosionsschutz (Salzsprühtest) erfüllt. Die integrierte Starlight-Technologie liefert hochdetaillierte Farbbilder selbst bei extrem schlechten Lichtverhältnissen. Unter extrem lichtschwachen Bedingungen sorgen der optionale Strahler der MIC IP starlight 7000i und die thermische Leistungsfähigkeit der MIC IP fusion 9000i für höchste Bildqualität bzw. Früherkennung von Objekten.

Videoanalyse für noch mehr Sicherheit

Inhalt

Das wahre Potenzial der MIC IP-Kameras offenbart sich in der Kombination aus robustem Design und integrierter Intelligent Video Analytics, die speziell für den Einsatz unter schwierigsten Verhältnissen entwickelt wurde. Selbst unter den extremsten Bedingungen können Videodaten für mehr Sicherheit direkt an der Quelle interpretiert oder aber für andere Verwendungszwecke freigegeben werden.

Intelligent Video Analytics ist perfekt auf das robuste Design der MIC IP-Kameras abgestimmt. Diese Art der Videoanalyse zeichnet sich gegenüber anderen Videocontent-Analyselösungen dadurch aus, dass sie zwischen echten Sicherheitsereignissen und unerwünschten Alarmen aus falschen Quellen zu unterscheiden vermag. Zu unerwünschten Alarmen kommt es typischerweise bei schwierigen Wetterverhältnissen mit Schnee, Wind (sich bewegende Bäume), Regen, Hagel und Wasserspiegelung. Intelligent Video Analytics ermöglicht die Erkennung von Objekten selbst über weite Entfernungen. Im Zusammenspiel mit den Wärmebildfunktionen der MIC IP fusion 9000i bietet das System eine perfekte Lösung zur Objektfrüherkennung im Rahmen kritischer Anwendungen wie dem Parameterschutz von Flughäfen, der Überwachung wichtiger Infrastruktureinrichtungen und dem Grenzschutz.

Maximales Situationsbewusstsein

Kombination von Metadaten

Die neue MIC IP fusion 9000i verfügt über eine einzigartige Funktion in Sachen Videoanalyse: das Hinzufügen von Metadaten. Die Metadaten des integrierten optischen und thermischen Bildwandlers der Kamera werden fusioniert und bieten dem Benutzer so ein vollständiges Situationsbewusstsein beim Betrachten des optischen und thermischen Video-Streams. Die Fusion von Metadaten erlaubt es dem Benutzer, sich auf „unsichtbare“ Dinge zu konzentrieren, die seine Aufmerksamkeit erfordern. Wird ein Ereignis erkannt, das im gerade laufenden Videostream nicht unbedingt sichtbar ist, wird ein Alarm ausgelöst, und der Benutzer kann mit einem Klick zum Alarm-Überlagerungsfenster wechseln. Der Benutzer sieht daraufhin die Videodaten zu diesem Ereignis.

Videoanalysen in der Bewegung

Die beiden MIC IP-Modelle zeichnen sich durch eine weitere Innovation aus: Videoanalyse bei Bewegungen. Der Bediener wird benachrichtigt bzw. die intelligente Tracking-Funktion der Kameras wird ausgelöst, sobald ein bewegliches Objekt oder eine Person erkannt wird, während die MIC IP-Kamera schwenkt, kippt oder zoomt. Nach Aktivierung sorgt Intelligent Tracking dafür, dass sich bewegende Objekte automatisch verfolgt werden. Die dynamische Anpassung des Sichtfeldes gewährleistet dabei eine optimale Erfassung von sich bewegenden Objekten.

Erfahrungsgebiete

Erfahrungsgebiete

Bildqualität

Neben ihrer robusten Verarbeitung haben die MIC IP-Kameras das, was es braucht, um relevante Videobilder in höchster Qualität zu liefern – unabhängig von Lichtverhältnissen, Tageszeit oder Objektbewegung. Die Kameras MIC IP starlight 7000i und MIC IP fusion 9000i sind standardmäßig mit der Bosch Starlight-Technologie ausgestattet, kombiniert mit 1080p-Auflösung und einer Bildfrequenz von 60 Bildern pro Sekunde. Dies ermöglicht die Erfassung von hochdetaillierten Farbbildern in Szenen mit minimalem Umgebungslicht (bis zu 0,0077 Lux). Dank der hohen Bildrate werden sich schnell bewegende Objekte mühelos erfasst. Der große Dynamikbereich der Kamera von 120 dB gewährleistet die perfekte Belichtung von (beweglichen) Objekten bei ungleichmäßigen Lichtverhältnissen. Bei Nebel oder geringem Kontrast wird die Sichtbarkeit durch die Intelligent Defog-Funktion der Kamera verbessert. Wenn die Lichtstärke auf Null sinkt, kann die MIC IP starlight 7000i mit einer optionalen Beleuchtung ausgestattet werden, die es der Kamera ermöglicht, hochwertige Bilder bei völliger Dunkelheit über eine Entfernung von bis zu 450 m aufzuzeichnen. So wird sichergestellt, dass die Zielobjekte immer optimal ausgeleuchtet sind.

Bei beiden Kameras halten integrierte, motorbetriebene Silikonwischer die Scheibe sauber. Die Enteisungsfunktion sorgt dafür, dass die MIC IP fusion 9000i auch bei Frost Videos in höchster Qualität aufnimmt. Dank dieser Selbstreinigungsfunktionen, kombiniert mit der NEMA-TS2-Wertung sind MIC IP-Kameras die ideale Wahl für Verkehrskontrollanwendungen ebenso wie für Tunnel und Brücken.

Was die MIC IP fusion 9000i besonders auszeichnet, ist die Kombination von optischem und thermischem Bildwandler in einem robusten Gehäuse, sodass bei allen Lichtverhältnissen relevante Aufnahmen entstehen. Zusammen mit ihrer Metadaten-Fusionsfähigkeit sorgt die MIC IP fusion 9000i für eine frühzeitige Objekterkennung, indem Bilder durch Rauch, in völliger Dunkelheit oder wenn Objekte oder Menschen durch Laub verdeckt werden, erfasst werden.

Intelligentes Bitratenmanagement und Datensicherheit

Alle MIC IP-Kameras bieten Intelligent Dynamic Noise Reduction und intelligentes Streaming, kombiniert mit H.265 Videokompression. Je nach Inhalt der Szene wird die Bitrate um bis zu 80 % gesenkt. Dadurch können Videodaten überschaubar gehalten und die Netzwerkauslastung und Speicherkosten ohne Beeinträchtigung der Bildqualität deutlich verringert werden. Wie alle Netzwerkkameras von Bosch sind auch die MIC IP-Modelle mit diversen Hard- und Softwarefunktionen ausgestattet wie das integrierte Trusted Platform-Modul für die sichere Aufbewahrung von Videodaten.

Mühelose Installation

Mühelose Installation

Die Konfiguration und Kalibrierung von Videoanalysen war noch nie so einfach und kann von jedermann in kürzester Zeit durchgeführt werden. Geben Sie einfach die Höhe der Kamera ein. Der Rest der Kalibrierung wird von der Videoanalyse selbst durchgeführt, basierend auf Informationen, die von den Positionssensoren der Kamera abgeleitet werden.

Die Standardinstallation ermöglicht es Installateuren, die MIC-IP-Kameras vorzukonfigurieren, während sie sich noch in der Verpackung befinden. Mit dem MIC DCA-Montagezubehör wird die Installation noch einfacher und kann von einer Person durchgeführt werden. Befestigen Sie die MIC einfach mit Hilfe der Scharniere an die DCA-Halterung und schließen Sie die Stromkabel sicher an die Kamera an. Das optionale VIDEOJET connect 7000 unterstützt High Power over Ethernet für den Anschluss mehrerer MIC-IP-Kameras, womit eine ideale Konfiguration für Installationen in Außenbereichen oder an Autobahnen entsteht.

MIC-IP-Kameras

Infografik zum Herunterladen

MIC-IP-Kameras

Dies teilen auf: