Zum Hauptinhalt springen
Bosch Security and Safety Systems I Germany
Bahn

Lösungen für Eisenbahn und U-Bahn für einen verbesserten Betrieb, ein optimiertes Passagiererlebnis und mehr Sicherheit

Eisenbahn/U-Bahn Szenenbild

Die Transportbranche ist zunehmend anfällig für Sicherheitsrisiken geworden. Betreiber von öffentlichen Verkehrsunternehmen müssen ihre Fahrgäste, Mitarbeiter, Güter, Infrastruktur und Anlagen unbedingt vor möglichen Bedrohungen schützen. Gleichzeitig sollen das Passagiererlebnis optimiert und ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden – heute und in Zukunft.

Icon Security

Sicherheit verbessern

Schutz der Passagiere und Sicherung der Infrastruktur

Icon Watch

Kritische Bereiche überwachen

Schnell auf potenzielle Bedrohungen reagieren und Vorfälle managen

Icon Welcome

Abläufe unterstützen

Betriebseffizienz steigern und Bedürfnisse der Passagiere verstehen

Bosch Sicherheitslösungen für Eisenbahn und U-Bahn

Video Analytics, um unsicheres Verhalten von Menschenmengen zu erkennen

Video Analytics, um unsicheres Verhalten von Menschenmengen zu erkennen

Video Analytics, um unsicheres Verhalten von Menschenmengen zu erkennen

Ungewöhnliches Verhalten kann ein Hinweis auf eine unsichere Situation sein. Um solche Vorfälle verhindern zu können, müssen Sie dieses Verhalten im Voraus erkennen und die Menschenmenge bzw. die betreffenden Personen überwachen. Intelligente Sicherheitskameras evaluieren kontinuierlich das Echtzeitvideomaterial und alarmieren im Bedarfsfall das Sicherheitspersonal.

Die Kameras verfügen über integrierte Video Analytics und können einen Alarm generieren, wenn etwas Ungewöhnliches geschieht, z. B. die Ansammlung großer Menschenmengen, Personen, die auf einer Rolltreppe in die falsche Richtung gehen, Menschen, die sich in Richtung eines abgesperrten Bereichs oder des Bahnsteigendes bewegen usw. Ein Alarm kann auch die Kameras anweisen, das betreffende Objekt automatisch zu verfolgen und das Sichtfeld dynamisch anzupassen, um dem Kontrollraum visuelle Informationen zu senden. Eine frühzeitige Reaktion verhindert, dass ein Ereignis eskaliert.

Video Analytics, um unsicheres Verhalten von Menschenmengen zu erkennen
Automatisierte Überwachung und automatisiertes Alarmmanagement

Automatisierte Überwachung und automatisiertes Alarmmanagement

Automatisierte Überwachung und automatisiertes Alarmmanagement

Ein Bediener an einem Bahnhof kümmert sich während seiner Schicht in der Regel um Hunderte von Kameras. Dabei muss er die Video-Streams ständig im Auge behalten. Ein Vorfall kann also leicht übersehen werden. Zudem kann es stundenlang dauern, das Videomaterial zu durchsuchen, um Ereignisse zu finden und zu evaluieren.
IP-Kameras mit Video Analytics erkennen Vorfälle automatisch. Die Bediener können so leichter Entscheidungen treffen und werden von der intensiven Videoüberwachung befreit.

Mit intelligenten Kameras hingegen geht die Suche schnell. Die Kameras zeichnen Metadaten von Objekten auf, die sich in einem Bereich befinden, in diesen eintreten oder ihn verlassen, und speichern diese Metadaten zusammen mit den Videobildern. Die Bediener können Parameter definieren – beispielsweise unsicheres Verhalten, überfüllte Räume und blockierte Ausgänge –, um ihre Suche auf relevante Ereignisse einzugrenzen und viel schneller zu reagieren.

Automatisierte Überwachung und automatisiertes Alarmmanagement
Intelligenter Kontrollraum

Intelligenter Kontrollraum

Intelligenter Kontrollraum

Videomaterial enthält sehr viele nützliche Daten für Bahnhöfe oder U-Bahn-Stationen, wenn sie sie verarbeiten können. Die Bediener im Kontrollraum müssen sich tagtäglich Hunderte von Video-Feeds ansehen und können leicht wichtige Szenen übersehen. Intelligente Kameras wandeln Daten in relevante situationsbezogene Alarme um, die an die Bildschirme der Bediener gesendet werden..

In einem intelligenten Kontrollraum werden Daten über einen längeren Zeitraum erfasst. So kann der Bediener die Szene, die er gerade betrachtet, besser verstehen. Ist dort mehr los als gewöhnlich? Oder wird dieser Bereich in einem bestimmten Zeitraum belebt?
Durch das Erfassen von Daten im Zeitverlauf lässt sich besser verstehen, was in welchem Bereich eines Bahnhofs geschieht. Beispielsweise können Hotspots mit langen Warteschlangen identifiziert werden.
Anhand von umfassenden Einblicken in den Betrieb am Bahnhof oder in der U-Bahn-Station werden Schwachstellen deutlicher sichtbar, und Gegenmaßnahmen können ergriffen werden.

Intelligenter Kontrollraum

Bosch Sicherheitslösungen für Eisenbahn und U-Bahn

Klar verständliche Beschallung

Klar verständliche Beschallung

Klar verständliche Beschallung

Für das Streamen von Sprachmitteilungen an Bahnhöfen oder U-Bahn-Stationen gibt es unterschiedliche Gründe. Es kann sich um eine operative Ansage, wie eine Änderung des Bahngleises, eine Werbedurchsage oder eine Evakuierung handeln. In jedem Fall müssen die Mitteilungen für die Passagiere gut verständlich sein.

Mit Beschallungssystemen können Durchsagen sowohl für den gesamten Bahnhof gelten als auch auf bestimmte Bereiche, wie Bahnsteige, begrenzt werden. Aktive Lautsprecher decken einen Bereich von bis zu 50 Metern ab, und Beam Steering-Geräte beschallen präzise eine Fläche von nur wenigen Quadratmetern vor einem Bahnsteig.
Die flexiblen Systeme können die Schallpegel in Bereichen mit lauten oder leiseren Umgebungsgeräuschen erhöhen bzw. reduzieren, Kontrolle über eine kleine, ganz spezifische Fläche bieten und bei Bedarf auch den gesamten Bahnhof abdecken.
Klare Informationen zu Änderungen in letzter Minute beruhigen die Passagiere und geben ihnen ein Gefühl von Sicherheit. In Notfällen können automatische Warnungen und Durchsagen angespannte Situationen entschärfen. Ein verlässliches Beschallungssystem ist daher für klare Durchsagen unentbehrlich und verbessert die Erfahrung der Passagiere.

Klar verständliche Beschallung
Menschenmassen in Notfällen lenken

Menschenmassen in Notfällen lenken

Menschenmassen in Notfällen lenken

Menschenmassen sind bei einem Notfall an einem Bahnhof unter Umständen schwierig zu kontrollieren. Wenn in einer Menge Panik ausbricht, steigt die Gefahr exponentiell an. Im Ernstfall spielt das Sprachalarmierungssystem aufgezeichnete Nachrichten in verschiedenen Sprachen ab, um den Strom von Menschen zu steuern und eine sichere Evakuierung zu gewährleisten, sogar in lauten Bahnhöfen oder U-Bahn-Stationen.

Diese Bedrohungen treten immer in bestimmten Bereichen auf. Die effizienteste Evakuierungsmethode in allen Situationen ist eine schrittweise Evakuierung, bei der die dringendsten Bereiche, die Priorität haben, als erste evakuiert werden.

Menschenmassen in Notfällen lenken
Videobasierte Branderkennung

Videobasierte Branderkennung

Videobasierte Branderkennung

Was die Sicherheit betrifft, ist Feuer für Bahnhofsbetreiber äußerst besorgniserregend. Dies liegt an der Infrastruktur: Bahnhöfe haben in der Regel hohe Decken und einen starken Luftzug durch den Zugverkehr.
Standardmethoden zur Branderkennung (Brandmelder oder lineare Wärmemelder) erkennen Rauch und Feuer in einem frühen Stadium nicht zuverlässig.

Die Kameras der AVIOTEC Seriehingegen können Brände innerhalb von 30 Sekunden an der Quelle identifizieren. Das bietet einen entscheidenden Zeitvorteil, um größeren Schaden zu verhindern. Die Einsatzmöglichkeiten der Lösung werden nicht durch die Deckenhöhe beeinträchtigt. Und AVIOTEC basiert auf Detektionsalgorithmen für Rauch und Flammen, die speziell für die Verwendung in Tunneln entwickelt wurden.Es wurden umfassende Tests in echten Umgebungen durchgeführt, um sie noch weiter zu verbessern. Rauch und Flammen werden auch bei schwacher Beleuchtung bereits in einem frühen Stadium erkannt und trotzdem zuverlässig von anderen Störungen unterschieden.
Die optische Branderkennung verhindert den Verlust von Menschenleben sowie Ausbrüche von Massenpanik und reduziert Unterbrechungen des Betriebs.

Videobasierte Branderkennung
Personenzählung

Personenzählung für soziale Distanzierung

Personenzählung für soziale Distanzierung

Reisende und Flughafenpersonal möchten sich in unserer neuen Normalität sicher fühlen und wissen, dass sie sich nicht mit zu vielen Personen in denselben Räumlichkeiten befinden. Das Lenken von Menschenmengen durch Personal war schon immer kostenintensiv und zeitaufwändig. Eine eigenständige Lösung für die Personenzählung ist dagegen eine effektive, effiziente Möglichkeit, um dieses Ziel zu erreichen.

Kameras mit integrierter Video Analytics zählen die Menschen, die einen Bereich betreten oder verlassen, und aktualisieren digitale Anzeigen mit einem einfachen Ampelsystem, um eine optimale soziale Distanzierung zu ermöglichen. Die Kamerasensoren und Anzeigen können einzelne Eingänge abdecken oder bei größeren Bereichen mit Software für mehrere Eingänge synchronisiert werden.

Personenzählung
Erkennung der Hauttemperatur von Menschen

Erkennung der Hauttemperatur von Menschen

Erkennung der Hauttemperatur von Menschen

In den vergangenen zehn Jahren haben Sicherheitskameras sich von reinen Bilderfassungsgeräten zu komplexen Datensensoren entwickelt. Sie liefern wertvolle Daten, die analysiert und zunehmend auch standardmäßig praktisch genutzt werden können. Jüngste Entwicklungen wie COVID‑19 haben gezeigt, dass Daten immer wichtiger werden. Kunden benötigen konkrete Einblicke, mit deren Hilfe sie die passenden Maßnahmen ergreifen können, um die Gesundheit von Menschen zu schützen. Seit 2016 verfolgt Bosch durch standardmäßig integrierte Video Analytics, eine Form der künstlichen Intelligenz, einen datengesteuerten Ansatz. Durch diese Strategie und Softwarekompetenz, kombiniert mit unseren hochwertigen Hardwareplattformen, konnten wir rasch eine geeignete smarte Lösung entwickeln: ein System zur Erkennung der Hauttemperatur von Menschen.

Erkennung der Hauttemperatur von Menschen

Bosch Betriebslösungen für Eisenbahn und U-Bahn

Parkplatzmanagement

Parkplatzmanagement

Parkplatzmanagement

Durch einen datengesteuerten Ansatz können Bahnhöfe ihre Parkservices verbessern, um die Erfahrung der Passagiere zu verbessern und den Umsatz des Flughafens zu steigern.

Kameras, die über Video Analytics-Algorithmen verfügen, erkennen zuverlässig freie Parkplätze. Diese Daten können an einen Service übermittelt werden, der die Passagiere über die verfügbaren Plätze informiert. Gleichzeitig überwachen die Kameras die Parkplätze, um für die Sicherheit der Fahrzeuge zu sorgen, und detektieren dabei unerwünschte Vorfälle wie herumlungernde Autodiebe, Falschfahrer, zurückgelassene Objekte und Staus.
Bediener erhalten wertvolle Einblicke aus Video Analytics Daten. Diese lassen sich problemlos auf Dashboards übertragen, um intelligente Geschäftsentscheidungen zu treffen.

Parkplatzmanagement
Unterstützung für Vielreisende

Unterstützung für Vielreisende

Unterstützung für Vielreisende

Durch den starken Anstieg der Passagierzahlen in öffentlichen Verkehrsmitteln kann es zu Schlangen an Drehkreuzen an Bahnhöfen oder in U-Bahn-Stationen kommen. Denn dort müssen alle Fahrgäste ihre Tickets an einem Leser vorzeigen. Durch die Gesichtserkennung können Passiere mit gültigen Fahrkarten (Monats- oder Jahrestickets) identifiziert werden. Sie erhalten dann schnellen Zugang zum Bahnsteig, ohne ihr Ticket vorzeigen zu müssen.
Werden Vielreisende mit Gesichtserkennung identifiziert, erhöht dies die Gesamtkapazität der Drehkreuze, verringert die Wartezeiten, sorgt für kürzere Schlangen und verbessert das Passagiererlebnis.

Unterstützung für Vielreisende
Tunnel‑ und Gleisüberwachung

Tunnel‑ und Gleisüberwachung

Tunnel‑ und Gleisüberwachung

Es stellt ein großes Risiko für Bahnhöfe dar, wenn sich unbefugte Personen in der Nähe der Schienen befinden. Jede Unterbrechung des Betriebs – wenn auch noch so kurz – bereitet dem Betreiber eine Menge Probleme. Bei einer Überwachung von Standard-Rohvideos ist es für das Sicherheitspersonal schwierig, diese Vorfälle frühzeitig zu entdecken und keine wichtigen Szenen zu übersehen. Durch integrierte Video Analyticshingegen wird das Videomaterial mit Metadaten ergänzt, um ihm Sinn und Struktur zu geben.

Personen und Objekte können in den Videoaufnahmen entdeckt werden, auch wenn sie sich in dunklen Bereichen verstecken. Eingebaute Infrarotstrahler dienen zur Erkennung von Objekten in einer Entfernung von bis zu 550 Metern, und Wärmebilder ermöglichen die Detektion von Verdächtigen, die sich beispielsweise im Gebüsch verbergen. Wenn sich eine Person zum Beispiel den Schienen nähert, werden sie von Kameras automatisch über den Gleisbereich verfolgt, um ein Eingreifen über große Entfernungen zu unterstützen. Um schnelles Handeln zu ermöglichen, können außerdem mehrere Objekte auf einer Karte mit Angaben zu Standort, Größe und Geschwindigkeit angezeigt werden. Dadurch werden Verzögerungen vermieden und Kosten minimiert.

Tunnel‑ und Gleisüberwachung

Übersicht über unsere Lösungen für Eisenbahn und U-Bahn

Übersicht über unsere Lösungen für Eisenbahn und U-Bahn

Ein globaler Partner für Sicherheit an Bahnhöfen und in U-Bahn-Stationen

Weltkarte
London Bridge Station
Das Thameslink-Programm zur Infrastrukturverbesserung war die umfassendste Sanierung eines Bahnhofs seit viktorianischen Zeiten. Teil des Multi-Milliarden-Pfund-Projekts sind rund 900 hochmoderne vernetzte Building Technologies Kameras, die im Bahnhof installiert wurden und in das äußerst komplexe Bahnhofsverwaltungssystem integriert sind. (2019).
U-Bahn Helsinki
Das U-Bahn-Netz von Helsinki ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in Finnlands größter Metropolregion und das nördlichste U-Bahn-System der Welt. Jedes Jahr verlassen sich 63 Millionen Fahrgäste auf das sichere und effiziente Schienennetz des Verkehrsverbunds der Region Helsinki (HSL), das von Bosch geschützt wird. (2017).
Southeastern Rail Network
Das analoge Überwachungssystem hatte das Ende des Produktlebenszyklus erreicht und musste dringend aufgerüstet werden. Ein hochmodernes, IP-basiertes System soll nun alle Depots rund um die Uhr überwachen und die Anforderungen des Kunden erfüllen. Die Aufrüstung auf eine IP-Kameralösung kann die Bildqualität erheblich verbessern und eine größere Abdeckung sowie Drahtlos-Funktionalität bieten – neben Intelligent Video Analytics und einem hohen Maß an Datenverschlüsselung. (2019).
/

Die besten Erfolgsgeschichten

Dies teilen auf: